Zink Vergrößern

Zink

Neuer Artikel

Zinkmängel zeigen sich in Hauterkrankungen (Mauke, Ekzem), Infektanfälligkeit und Allergieneigung.

Juckreiz, „Geistersehen“, schlecht heilende Wunden oder Wachstumsdefizite können ebenso Anzeichen eines Zinkmangels sein.

Mehr Infos

72.80 CHF inkl. MwSt.

Lieferzeit: 7-10 Werktage

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Das Spurenelement Zink ist bekannt für seine überragende Bedeutung im Rahmen der Regeneration der Zellen, des Immunsystems und bei Entgiftungsvorgängen im gesamten Stoffwechsel.

Zinkmängel zeigen sich beim Pferd sehr häufig in Haut- und Hufproblemen, häufig in Juckreiz- und Allergieneigung. Gerade in der Zeit des Fellwechsels können Defizite zu einer allgemeinen Schwächung des Immunsystems und Infektanfälligkeiten führen.

Mauke, Raspe, Kotwasser und Durchfall sowie das gefürchtete Sommerekzem und schlechte Wundheilung können auf eine defizitäre Situation hinweisen. Im Rahmen eines Zinkmangels kann es auch zu Schleimhaut- und Fruchtbarkeitsstörungen kommen. Abmagerung und Appetitlosigkeit sowie Parasitenbefall können ebenso Anzeichen für ein nicht bedarfsgerechte Zinkversorgung sein.

Zusammensetzung:

getrocknete Kräuter, Hagebuttenfrüchte

Zusatzstoffe/Kg:

Zn 15.000 mg Zink (E6) als Aminosäure-Zinkchelat

Analytische Bestandteile:

Rohprotein 20%, Rohfett 8,5%, Rohfaser 10%, Rohasche 11%, Natrium 0,1

Fütterungsempfehlung:

tägl. 10 bis 30g (1 bis 2 Meßlöffel). Bei Bedarf (z.B. Mauke) kann die Zinkzufuhr kurzfristig (bis ca. 4 Wochen verdoppelt werden.
 
Wegen des erhöhten Spurenelementgehalts bitte nicht mehr als täglich 90g pro Pferd und Tag füttern.

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Zink

Zink

Zinkmängel zeigen sich in Hauterkrankungen (Mauke, Ekzem), Infektanfälligkeit und Allergieneigung.

Juckreiz, „Geistersehen“, schlecht heilende Wunden oder Wachstumsdefizite können ebenso Anzeichen eines Zinkmangels sein.