Frühlingserwachen Vergrößern

Frühlingserwachen

Neuer Artikel

Bittere Pflanzenstoffe haben ihren Platz in der Ernährung des Pferdes. Leider sind artenreiche Weidegründe und konstant hochwertiges Heu in der Haltung von Pferden nicht alltäglich.

Mehr Infos

115.80 CHF inkl. MwSt.

Lieferzeit: 7-10 Werktage

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Pferde sind im Laufe ihres Lebens Situationen ausgeliefert, die die Leber, die galleabführenden Wege und die Verdauung stark belasten können. Dazu gehören an erster Stelle kontaminierte Grundfutter, Wurmkuren und Impfungen, Medikamente und in manchen Fällen auch Giftpflanzen. Auch viele industrielle Futter enthalten Zusätze wie Aroma-, Konservierungsstoffe oder Bindemittel, deren Abbau über die Leber erfolgt.

Auch bei bestimmten Erkrankungen des Pferdes wie Infektionen, dem Equinen Cushing Syndrom (ECS) und dem Equinen Metabolischen Syndrom (EMS), der Hufrehe und bei der chronisch obstruktiven Bronchitis (COB) ist nur eine starke Leber in der Lage, den entglittenen Stoffwechsel zu harmonisieren. Hinweise auf Leberschwächen und Dysfunktionen im Verdauungstrakt zeigen sich auch häufig bereits durch Magenprobleme, Durchfall und Kotwasser. Ebenso wird allergisches Geschehen mit der Leberfunktion in Zusammenhang gebracht. Die Leber wird strapaziert, wenn sie durch Verfettung mit einem Zuviel an Nährstoffen oder bei straffen Diäten mit schädlichen Stoffwechselabbauprodukten konfroniert wird.

Die Kräutermischung Nr. 5 Frühlingserwachen besteht zu 100% aus einer mit höchster Sorgfalt zusammengesetzten Auswahl an bitterstoffhaltigen Kräutern und Pflanzenteilen in feinster Qualität, eingebettet in eine Grundlage von Artischocke und Mariendistel. Damit ist ein besonders hoher Anteil an Bitterstoffen gewährleistet. Die über das Jahr hinweg kontinuierliche Fütterung von Nr. 5 Frühlingserwachen stellt einen wichtigen Baustein in der Ernährung des Pferdes dar. Nr. 5 Frühlingserwachen liefert Mikronährstoffe in Form hochwertiger Sekundärer Pflanzenstoffe und dient wie alle reinen Kräutermischungen nicht primär der Mineralisierung. Daher empfehlen wir grundsätzlich eine bedarfsgerechte Spurenelementversorgung.

Zusammensetzung:

getrocknete Kräuter, Kurkumawurzel, Mariendistelfrüchte

Analytische Bestandteile:

Rohprotein 8%, Rohfett 2%, Rohfaser 27%, Rohasche 7%, Natrium 0%
 

Fütterungsempfehlung:

Fütterungsmenge täglich 10 bis 20g pro Pferd (1 bis 2 Meßlöffel).

Bitte beachten Sie, dass Kräuterzubereitungen, insbesondere dieses wertvolle Produkt, den Speiseplan auf eine ganz besondere Weise ergänzt, jedoch kein Ersatz für bedarfsgerechte Mineralisierung ist. Bitte kombinieren Sie dieses Produkt sinnvoll mit einem unserer Mineralstoffspezialiäten

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Frühlingserwachen

Frühlingserwachen

Bittere Pflanzenstoffe haben ihren Platz in der Ernährung des Pferdes. Leider sind artenreiche Weidegründe und konstant hochwertiges Heu in der Haltung von Pferden nicht alltäglich.